Baumbiegesimulator für die Standortausbildung

Lensahn, den 25.04.2017



(KFV OH) Vor dem Hintergrund, dass es beim Sägen von Baumstämmen, die unter Spannung stehen, zu gefährlichen Situationen und zu Unfällen kommen kann, hat der Kreisfeuerwehrverband Ostholstein einen Baumbiegesimulator beschafft. Mit dem Baumbiegesimulator können in der praktischen Ausbildung Schnittübungen bei unter Spannung stehendem Holz durchgeführt werden.

Der Baumbiegesimulator wird neben der Kreisausbildung auch für die Standortausbildung in den Wehren für Übungsdienste zur Verfügung gestellt. Für den Verleih des Baumbiegesimulators gilt die Verleihordnung, die der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein jetzt beschlossen hat.

Alle Feuerwehren des Kreises Ostholstein dürfen für ihre Standortausbildung den Baumbiegesimulator nutzen. Für den Verleih des Baumbiegesimulators werden keine Gebühren erhoben. Jedoch sind die entstandenen Kosten für die Bereitstellung der Kreisausbilder (analog der Regelung für die Entschädigung der Kreisausbilder für die Kreisausbildung) und Fahrtkosten zu erstatten. Diese Höhe der Lehrentschädigung beträgt derzeit 15,50 € je Unterrichtsstunde und Kreisausbilder. Die Fahrkosten werden nach dem Bundesreisekostenrecht mit 0,30 € je gefahrenen Kilometer berechnet.

Der Verleih (Terminabsprache, Abholung, Rückgabe, Verleihdauer) erfolgt ausschließlich über die Kreisgeschäftsstelle des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein.

An dem Baumbiegesimulator darf grundsätzlich nur in der Gegenwart von zwei Kreisausbildern Motorsägenführung des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein aus- und fortgebildet werden. Die Lehrgangsleitung Motorsägenführung wird durch die Kreisgeschäftsstelle über den Verleih des Baumbiegesimulators informiert und benennt zwei Kreisausbilder, die die Standortausbildung bei dem Entleiher durchführen. Sie trägt auch dafür Sorge, dass der Baumbiegesimulator zur Standortausbildung gebracht und wieder zurückgebracht wird.

Für die Standortausbildung hat der Entleiher dafür Sorge zu tragen, dass der Baumbiegesimulator bestimmungsgemäß und schonend eingesetzt wird sowie Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen gegen Feuer, Diebstahl, Raub, Vandalismus sowie sonstiger unerlaubter Handlungen Dritter getroffen werden. Ferner hat der Entleiher ausreichend Übungsholz zur Verfügung zu stellen. Für eine maximale Teilnehmergruppe von 15 Personen werden 6 Stämme á 5 Meter mit einem max. Durchmesser von 20 cm benötigt. Stämme mit einer Länge von unter 3 Meter sind nicht geeignet.

(Dirk Prüß)